Pareidolia Nr. 4

Open publication – Free publishing – More text

Als Printversion in HH (z.B im Zardoz, im Backbord, in der Mutter, in den Ramschläden in der Wohlwillstrasse, in der Karoecke, im Pudel undsoweiter), bald aber auch in Berlin und anderswo.
via sternstundendeskapitalismus.de
fanzine , hamburg + |

brandnew pankerknacker out now!!!

Wir haben den elektronischen Waschzettel zur Hand:

Der neue PANKERKNACKER #20 kommt diesmal ausnahmsweise und exklusiv mit edel aufgemachter TOWERBLOCKS-CD im schicken Pappschuber auf welcher sich drei nagelneue, unveröffentlichte Songs der Berliner Punk-Veteranen befinden.
Im Vordergrund steht allerdings einmal mehr der fesselnde Inhalt des 100 Seiten fetten Wälzers, in dem sich die versammelte Fanzine-Prominenz die literarische Klinke […]

shockstar: pankerknacker # 19 ist draussen

Das mächtige PANKERKNACKER-Fanzine sorgt mit seiner brandneuen Ausgabe einmal mehr für Furore. Diesmal allerdings unter falscher Flagge.
Inhaltlich geht es jedoch erwartungsgemäß in allerbester Tradition der letzten Hefte fulminant weiter: Witzige Storys und schwer angepisste Kolumnen geben sich die blutverschmierte Klinke in die Hand und werden durch filigran ausgearbeitet Interviews ergänzt.
So plaudert beispielweise der Hitler-Attentäter, welcher […]

punx not dead – crew im three chords magazine

Die Hamburger Graffiti – Crew Punx Not Dead (pnd) wird auf vier Seiten im neuen Three Chords Magazine (Nr. 10) vorgestellt, was garantiert nicht der einzige Grund ist, sich dieses Fanzine für Hardcore und Skateboarding zu ordern. Schönes Ding!

Three Chords Magazine im Netz: three-chords.de ::
fanzine , graffiti + |

15 jahre übersteiger

Ein „gewaltiges Jubiläumsheft rund um den FC St. Pauli“ hätte ich mir aber wirklich ein bisschen protziger vorgestellt. Aber das kann ja dann mit Ausgabe 100 in etwa zweieinhalb Jahren zünftig nachgeholt werden. Schöne Grüße an Herrn T!

Übersteiger im Netz: uebersteiger.de ::
fanzine , fc st. pauli + |

drachenmädchen # 12 out now!

Es gibt doch ein neues Drachenmädchen! Diesmal sind es 136 Seiten. Leider wieder ohne CD, denn im Falle Drachenmädchen waren die immer geil – im Gegensatz zu den meisten anderen Fanzines.
Ein Review gibt´s später – ich hab das Teil gerade erst bestellt: für 4 Euro inklusive Porto.
Die alten Ausgaben können übrigens auf der Website als […]

rezension: pankerknacker #18

Pankerknacker # 18, 2008, 92 Seiten, 3,- €
Der neue Pankerknacker ist draußen und ich möchte das gleich mal zum Anlass nehmen, meine Theorie zu diesem Blatt kundzutun. Bei den Machern des Pankerknacker handelt es sich vorwiegend um außerordentlich gutaussehende Punktuffis mit Sonnenbräune und weißen Zähnen im Gesicht und galaktisch knackigen Ärschen. Da ist der Chef […]

zinefest am 8.03.2008 in mülheim / ruhr

Einleitung
Mein erstes Fanzine habe ich so um 1991 gekauft. Es hieß Mary Has A Little Drugproblem, Format A5, fotokopiert, und soweit ich mich erinnere (ich hab´s leider nicht mehr), nicht geklammert. Zu der Zeit machte ich erste Gehversuche bei der von mir mitgegründeten Schülerzeitung Zeitgeist (den Namen hatte ich von einer DT 64 – Sendung […]


>